Aich/Dob führt im Finale gegen Waldviertel mit 2:0

SK Posojilnica Aich/Dob hat in der „Best of seven“-Finalserie der DenizBank Volley League Men gegen Union Waldviertel auf 2:0 gestellt. Die Kärntner gewannen am Sonntag in Zwettl ein über weite Phasen enges Match gegen die Niederösterreicher mit 3:1 (24, -23 ,23, 22), in entscheidenden Momenten agierte die routinierte Mannschaft cleverer. Die nächste Partie geht am Donnerstag (20.25 Uhr) ebenfalls in Zwettl in Szene.

„Es war das erwartet schwere Spiel für uns, es war sehr knapp und hätte auch anders ausgehen können. Waldviertel hat toll gefightet und war knapp dabei“, sagte Aich/Dob-Manager Martin Micheu im ORF. Sein Gegenüber Werner Hahn war stolz auf seine Mannschaft: „Unglaublich, wie wir in dieser Halle spielen und welche Ballwechsel im Finale entstehen.“

Klagenfurt gleicht im AVL-Finale aus

Die „Best of five“-Finalserie in der Austrian Volley League Women (AVL) steht nach dem zweiten Match 1:1. Die Klagenfurt Wildcats setzen sich am Sonntag gegen UVC Graz nach 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2 (-24, -17, 11, 23, 13) durch und gewannen damit wie die Steirerinnen ihr erstes Heimspiel. Das dritte Match folgt am Mittwoch (20.25 Uhr, live in ORF Sport +) in Graz.

Mehr dazu in Österreichische Volleyball-Ligen