Themenüberblick

15. Erfolg in Serie für 76ers

Die Philadelphia 76ers agieren vor dem Start der Play-offs der National Basketball Association (NBA) weiter in Hochform. Die „Sixers“ feierten am Dienstag mit einem 121:113-Erfolg in Atlanta ihren 15. Sieg in Serie und verbesserten damit ihren Clubrekord. Gleichzeitig behaupteten Ben Simmons und Co. auch Platz drei in der Eastern Conference gegenüber Vizemeister Cleveland.

Die Golden State Warriors schlitterten unterdessen in ihrem 82. und letzten Spiel des Grunddurchgangs in ein 79:119-Debakel bei Utah Jazz. Damit beendete der Titelverteidiger, bei dem Kapitän Stephen Curry noch mindestens zwei Wochen wegen seiner Knieverletzung ausfallen dürfte, die „Regular season“ mit 58 Siegen und 24 Niederlagen.

Ben Simmons (Philadelphia), Taurean Prince und Isaiah Taylor (Atlanta)

AP/John Amis

Seit Wochen sind die Philadelphia 76ers und Ben Simmons in der NBA nicht unterzukriegen

Letzte Partien vor Play-offs

Die Warriors, die in den vergangenen drei Jahren mit Bilanzen von 67:15 (in ihren Meister-Saisonen 2014/15 und 2016/17) sowie der Rekordmarke von 73:9 (2015/16) den Grunddurchgang dominiert hatten, starten deshalb heuer nur als drittbestes NBA-Team hinter den Houston Rockets sowie dem Pöltl-Club Toronto Raptors in die am Wochenende beginnenden Play-offs.

Zuvor stehen in der Nacht auf Donnerstag (MESZ) noch zwölf Spiele auf dem Programm. Toronto will dabei mit einem Sieg in Miami erstmals die 60-Siege-Marke knacken. Besondere Hochspannung verspricht aber die Partie zwischen den Minnesota Timberwolves und Denver Nuggets, denn der Gewinner dieser Partie zieht als 16. und letztes Team in die Play-offs ein.

National Basketball Association

Mittwoch, 11. April:
Miami Toronto 116:109 n.V.
Boston Brooklyn 110:97
Philadelphia Milwaukee 130:95
Cleveland New York 98:110
Orlando Washington 101:92
Chicago Detroit 87:119
Minnesota Denver 112:106 n.V.
New Orleans San Antonio 122:98
Oklahoma City Memphis 137:123
Sacramento Houston 96:83
Portland Utah 102:93
Los Angeles Clippers Los Angeles Lakers 100:115

Eastern Conference

Atlantic Division S N %
Toronto Raptors * 59 23 .720
Boston Celtics * 55 27 .671
Philadelphia 76ers * 52 30 .634
New York Knicks 29 53 .354
Brooklyn Nets 28 54 .341
Central Division S N %
Cleveland Cavaliers * 50 32 .610
Indiana Pacers * 48 34 .585
Milwaukee Bucks * 44 38 .537
Detroit Pistons 39 43 .476
Chicago Bulls 27 55 .329
Southeast Division S N %
Miami Heat * 44 38 .537
Washington Wizards * 43 39 .524
Charlotte Hornets 36 46 .439
Orlando Magic 25 57 .305
Atlanta Hawks 24 58 .293

Western Conference

Northwest Division S N %
Portland Trail Blazers * 49 33 .598
Oklahoma City Thunder * 48 34 .585
Utah Jazz * 48 34 .585
Minnesota Timberwolves * 47 35 .573
Denver Nuggets 46 36 .561
Southwest Division S N %
Houston Rockets * 65 17 .793
New Orleans Pelicans * 48 34 .585
San Antonio Spurs * 47 35 .573
Dallas Mavericks 24 58 .293
Memphis Grizzlies 22 60 .268
Pacific Division S N %
Golden State Warriors * 58 24 .707
Los Angeles Clippers 42 40 .512
Los Angeles Lakers 35 47 .427
Sacramento Kings 27 55 .329
Phoenix Suns 21 61 .256
* Play-off-Teilnehmer

Link: