Schwab bei Spanien Open nach Runde eins Dritter

Der Steirer Matthias Schwab ist am Donnerstag in Madrid mit einer 67er-Runde von fünf unter Par sehr gut in die Spanien Open gestartet. Der 23-Jährige schaffte auf den Bahnen 1, 3, 8, 11, 16 und 18 Birdies, auf der 14 gab es ein Bogey. Schwab beendete die Runde damit an der geteilten dritten Stelle. In Führung lagen der Schotte Marc Warren und der Ire Paul Dunne mit je 66 und damit sechs unter Par.

„Die Runde war ein solider, guter Start mit gutem ‚long game‘, und das ‚short game‘ war zur Stelle, wenn es brenzlig wurde. Der Wind war böig, es war nicht einfach, immer die Richtung und Stärke einzuschätzen, das war auch so bei dem Bogey“, sagte Schwab.