Themenüberblick

Vettel und Hamilton verpassen Podest

Der Grand Prix von China ist am Sonntag nicht zum Rennen für die großen Favoriten geworden. Zum Überraschungssieger avancierte in einem turbulenten dritten WM-Lauf der Australier Daniel Ricciardo. Der Red-Bull-Pilot schnappte sich mit einer spektakulären Aufholjagd nach einer Safety-Car-Phase den Sieg vor Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen im Ferrari. Nicht nach Wunsch lief es für Sebastian Vettel. Der Deutsche musste sich nach einer Kollision mit Max Verstappen mit Rang acht begnügen. Auch Lewis Hamilton konnte nie in den Kampf um den Sieg eingreifen und wurde Vierter.

Lesen Sie mehr …