Themenüberblick

„Natürlich wird das schwierig“

In der italienischen Meisterschaft kommt es am Sonntagabend zum möglicherweise vorentscheidenden Spiel um den Titel. Serienmeister Juventus Turin empfängt den vier Punkte zurückliegenden Verfolger SSC Napoli, der dieses Spitzenduell unbedingt gewinnen muss, um seine Chance auf den „Scudetto“ zu wahren. Juve kann dagegen mit einem Sieg auf sieben Zähler davonziehen.

„Wir werden versuchen, auch ihn Turin unsere Spielphilosophie durchzuziehen“, kündigte Napoli-Trainer Maurizio Sarri an, dem aber die Schwierigkeit dieser Aufgabe bewusst ist. „Natürlich wird das gegen so ein starkes Team, noch dazu auswärts, sehr schwierig. Sie zählen zu den besten Teams in Europa.“

Kleiner Rückschlag für den Leader

Während Napoli am Mittwoch einen 4:2-Heimsieg gegen Udinese feierte, musste sich Juventus beim Abstiegskandidaten Crotone mit einem 1:1 begnügen, wodurch der Vorsprung von sechs auf vier Zähler schmolz. Juve-Coach Massimiliano Allegri kümmerte dieser Umstand aber wenig. „Vor eineinhalb Monaten hätte ich gerne vier Punkte Vorsprung gehabt“, erinnerte der 50-Jährige daran, dass sein Team Anfang März noch einen Zähler hinter Napoli gelegen war.

„Es sind noch so viele Spiele zu spielen, und am Sonntag wartet eine fantastische Herausforderung auf uns. Wir werden dafür bereit sein“, betonte Allegri. „Wir wissen, dass wir mit einem Sieg ganz nah am Titel sind.“ Es wäre der bereits siebente in Serie für Juventus, das sich im ersten Saisonduell am 1. Dezember in Neapel mit 1:0 durchsetzte. Napoli wartet dagegen seit dem 3:2-Erfolg am 31. Oktober 2009 auf einen Auswärtssieg über Juve.

Italienische Serie A

34. Runde

Samstag, 21. April:
Ferrara AS Roma 0:3
Sassuolo Fiorentina 1:0
AC Milan Benevento 0:1
Sonntag, 22. April:
Cagliari Bologna 0:0
Lazio Rom Sampdoria Genua 4:0
Chievo Verona Inter Mailand 1:2
Atalanta Torino 2:1
Udinese Crotone 1:2
Juventus Turin Napoli 0:1
Montag, 23. April:
FC Genoa Hellas Verona 3:1

Tabelle

Link: