Rodlauer folgt auf Felder als Frauen-Trainer

Der Vorgänger von Andreas Felder als Frauen-Skisprung-Cheftrainer im ÖSV ist auch sein Nachfolger. Harald Rodlauer kehrt nach vier Jahren als Kotrainer der Herrenmannschaft ins Frauenlager zurück. Rodlauer war schon von 2011 bis 2014 für Daniela Iraschko-Stolz und Co. verantwortlich, ihm zur Seite wird als neuer Kotrainer Stefan Kaiser stehen.

„Das ist eine interessante und reizvolle Aufgabe. Das Niveau des Frauen-Skispringens hat sich in den letzten Jahren noch einmal verbessert, und der Weltcup wird in Zukunft durch zusätzliche, attraktive Veranstaltungen weiter aufgewertet“, wurde Rodlauer in einer ÖSV-Aussendung zitiert. „Wir haben nicht viele, aber sehr gute Athletinnen, mit denen wir in eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft gehen.“

Der neue Sportliche Leiter für Skispringen und Nordische Kombination, Mario Stecher, sprach in Sachen Rodlauer von einer „Wunschlösung für diese Position“. „Er hat über viele Jahre sehr gute Arbeit als Trainer geleistet und sieht es als große Herausforderung, ein starkes Team zu formen.“