ÖTTV-Damen bei WM gegen Japan chancenlos

Österreichs Damen haben am Dienstag bei der WM im schwedischen Halmstad gegen Japan die erste Niederlage hinnehmen müssen. Im Duell um den Sieg in Gruppe B verlor die ÖTTV-Equipe gegen die Vizeweltmeisterinnen von 2016, die drei Top-Sieben-Spielerinnen im Team haben, mit 0:3 und blieb dabei ohne Satzgewinn.

Knapp dran an einem Teilerfolg war Sofia Polcanova, die gegen die 17-jährige Mima Ito im dritten Satz 8:5 in Führung gelegen war. Ebenfalls ohne Chancen waren danach Liu Jia gegen Kasumi Ishikawa und Amelie Solja gegen Miu Hirano. Für Solja war es die erste Niederlage bei dieser WM.

Japan hat damit vor dem letzten Spiel den Gruppensieg bereits fix in der Tasche. Für die ÖTTV-Damen blieb die Niederlage ohne schwerwiegende Folgen. Platz zwei und der Einzug ins Achtelfinale war ihnen nach Erfolgen gegen die USA, Ungarn und die Ukraine schon davor nicht mehr zu nehmen. Zum Abschluss geht es am Dienstag nun gegen Ägypten.