Themenüberblick

Wichtiger Erfolg im Abstiegskampf

Frankreich hat bei der Eishockey-WM in Dänemark eine großen Schritt Richtung Klassenerhalt geschafft. Die Franzosen besiegten am Samstag in Kopenhagen Weißrussland mit 6:2, beide Mannschaften gelten in Gruppe A als unmittelbare Konkurrenten von Österreich im Kampf gegen den Abstieg.

Damien Fleury (4.), Stephane da Costa (14.), Loic Lamperier (39.), Antonin Manavian (43./PP2), Anthony Guttig (48.) und Jordann Perret (58./PP) schossen die Tore der „Equipe Tricolore“. Für die Weißrussen trafen Alexander Pawlowitsch (20./PP) und Pawel Worobei (55./PP).


Jordann Perret (Frankreich) bezwingt Mikhail Karnaukhov (Weißrussland)

APA/AFP/Marco Bertorello

Weißrussland ist nach der klaren Niederlage gegen Frankreich Österreichs designierter Rivale im Abstiegskampf

Tschechien entschied das Gruppe-A-Prestigeduell mit der Slowakei am Abend mit 3:2 nach Verlängerung für sich. Die Slowaken gingen durch Powerplaytore von Michal Kristof (8.) und Andrej Sekera (26.) zweimal in Führung. Zehn Sekunden vor Schluss egalisierte Martin Necas aber den zweiten Rückstand für die Tschechen, und in der Overtime traf dann Dmitrij Jaskin (63.).

Klare Siege für Finnland und USA

In der Gruppe B in Herning kassierte Südkorea bei seinem A-WM-Debüt eine 1:8-Abfuhr gegen Finnland. Die Finnen gingen durch zwei Unterzahltreffer von Sebastian Aho (4.) und Teuvo Teravainen (6.) früh in Führung und kamen zu einem lockeren Sieg gegen den Aufsteiger.

Die USA feierten im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Einen Tag nach dem 5:4-Erfolg nach Penaltyschießen gegen Kanada schlugen die US-Amerikaner Gastgeber Dänemark mit 4:0. Will Butcher (17.), Chris Kreider (23./PP), Cam Atkinson (30.) und Nick Jensen (55.) trafen für das US-Team. Im ersten Samstag-Spiel hatte Lettland Norwegen nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 nach Verlängerung bezwungen.

Samstag-Spiele der Eishockey-WM

Gruppe A in Kopenhagen:

Schweiz - Österreich 3:2 n. V.

(1:0 1:1 0:1 / 1:0)

Tore: Niederreiter (19.), Haas (25.), Corvi (64.) bzw. Zwerger (35./PP), Ganahl (47.)

Frankreich - Weißrussland 6:2

(2:1 1:0 3:1)

Tore: Fleury (4.), S. da Costa (14.), Lamperier (39.), Manavian (43./PP2), Guttig (48.), Perret (58./PP) bzw. Pawlowitsch (20./PP), Worobei (55./PP)

Tschechien - Slowakei 3:2 n. V.

(0:1 1:1 1:0 / 1:0)

Tore: Kubalik (22.), Necas (60.), Jaskin (63.) bzw. Kristof (8./PP), Sekera (26./PP)

Gruppe B in Herning:

Lettland - Norwegen 3:2 n. V.

(0:2 1:0 1:0 / 1:0)

Tore: Balcers (27., 61.), Abols (52.) bzw. Bastiansen (9.), Bonsaksen (13.)

Finnland - Südkorea 8:1

(2:0 3:1 3:0)

Tore: Aho (4./SH, 29./PP), Teravainen (6./SH), Savinainen (33.), Nutivaara (39./SH), Mänalanen (47.), Kapanen (48.), Pesonen (54.) bzw. Swift (33.)

Dänemark - USA 0:4

(0:1 0:2 0:1)

Tore: Butcher (17.), Kreider (23./PP), Atkinson (30.), Jensen (55.)

Link: