WM-Gold zum vierten Mal in Serie an Chinesinnen

China hat bei der Mannschafts-WM zum vierten Mal in Folge den Titel bei den Frauen geholt. Die Olympiasiegerinnen gewannen am Samstag das Endspiel in Halmstad gegen Japan mit 3:1. Liu Shiwen musste sich Mima Ito mit 2:3 geschlagen geben, jeweils mit 3:0 setzten sich dann aber Ding Ning gegen Miu Hirano, Zhu Yuling gegen Kasumi Ishikawa und Liu gegen Hirano durch.

Bei den Herren lautet das Finale am Sonntag China gegen Deutschland. Die Chinesen fertigten im Halbfinale Schweden mit 3:0 ab, die Deutschen bezwangen Südkorea mit 3:2. Österreich hatte sowohl bei den Damen als auch bei den Herren im Viertelfinale gegen China mit 0:3 verloren und damit jeweils Rang fünf belegt.