Polcanova Europas neue Nummer eins

Die Österreicherin Sofia Polcanova ist Europas neue Nummer eins im Tischtennis. Die 23-Jährige verbesserte sich in der Mai-Weltrangliste im Vergleich zu April um vier Positionen auf Platz 17 und hat nun nur noch Asiatinnen vor sich.

An der Spitze liegen nach der Team-WM in Halmstad mit Chen Meng und Zhu Yuling zwei Chinesinnen vor der Japanerin Kasumi Ishikawa. Liu Jia rangiert als zweitbeste Österreicherin auf Rang 42, Amelie Solja verbesserte sich vom 188. auf den 93. Platz.

Bei den Herren verteidigte Stefan Fegerl seine Stellung als Österreichs Nummer eins trotz Rückfalls von 45 auf 48 knapp. Robert Gardos, der in Schweden stark auftrat, verbesserte sich von Platz 55 auf 49. Daniel Habesohn machte einen Sprung von 60 auf 51. Der Chinese Fan Zhendong führt vor den Deutschen Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll.