Themenüberblick

In Gesamtwertung nun auf Rang fünf

Christopher Froome hat am Samstag die 14. und möglicherweise schwerste Etappe des 101. Giro d’Italia gewonnen und sich vom zwölften auf den fünften Gesamtrang verbessert. Nach 186 Kilometern triumphierte der Brite auf dem Monte Zoncolan nach einer zehn Kilometer langen Steigung mit bis zu 22 Prozent. Sein Landsmann Simon Yates konnte als Zweiter seine Position im Rosa Trikot des Gesamtführenden gegen seine härtesten Verfolger leicht ausbauen.

Lesen Sie mehr …