Washington erzwingt siebentes Spiel im Play-off

Die Washington Capitals haben im Play-off-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL einen wichtigen Heimsieg gefeiert.

Das Team aus der US-Hauptstadt gewann am Montag (Ortszeit) das sechste Spiel der Halbfinal-Serie gegen die Tampa Bay Lightning klar mit 3:0 (0:0, 1:0, 2:0). Die Mannschaft um Alexander Owetschkin erzwang somit ein alles entscheidendes siebentes Spiel im Finale der Eastern Conference.

Goalie Holtby glänzt mit 24 Paraden

Zweimal T. J. Oshie (26./60.) sowie Devante Smith-Pelly (51.) trafen für die Gastgeber. Washingtons Torhüter Braden Holtby feierte mit 24 Paraden seinen ersten Shut-out der laufenden Spielzeit und den vierten Play-off-Shut-out seiner Karriere.

Braden Holtby (Capitals) und Anthony Cirelli (Lightning)

AP/Pablo Martinez Monsivais

Nach Washingtons Heimerfolg steht es in der „Best of seven“-Serie 3:3 nach Spielen. Das entscheidende siebente Spiel wird am Mittwoch in Tampa im US-Bundesstaat Florida ausgetragen. Der Sieger trifft im Stanley-Cup-Finale auf die Vegas Golden Knights.

Mehr dazu in National Hockey League