Neuer sammelt Spielpraxis in DFB-U20

Drei Tage vor dem geplanten Länderspielcomeback gegen Österreich am Samstag in Klagenfurt (18.00 Uhr, live in ORF eins) hat Manuel Neuer weitere Spielsicherheit gesammelt und das auf ungewöhnliche Weise. Der lange verletzte Kapitän stand am Mittwoch im Übungsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die U20 im Tor der Junioren-Auswahl, wie „Bild“ (Onlineausgabe) berichtet. Die A-Mannschaft setzte sich dank der Treffer von Thomas Müller und Julian Draxler mit 2:0 durch.

Der 32-jährige Neuer soll am Samstag in Klagenfurt gegen Österreich sein erstes Länderspiel seit Oktober 2016 bestreiten. „Es geht um Spielverständnis. Manuel ist auf dem Wege, wie wir uns es alle vorstellen“, hatte Bundestormanncoach Andreas Köpke am Dienstag erklärt. Der Test gegen die DFB-Junioren lief erneut unter Ausschluss der Öffentlichkeit, auch Medienvertreter hatten keinen offiziellen Zugang.