Frankreich müht sich gegen Australien zu Sieg

Mitfavorit Frankreich hat am Samstag bei der Fußball-WM in Russland sein Auftaktspiel in Gruppe C gegen Australien mit Mühe mit 2:1 gewonnen. Vor 45.000 Zuschauern in Kasan schossen nach einer torlosen ersten Hälfte, in der Australien den Franzosen gut Paroli bot, Antoine Griezmann (58. Minute /Elfer) und Paul Pogba (80.) mit einem abgefälschten Lattenpendler die entscheidenden Treffer.

Für die „Socceroos“ hatte Mile Jedinak zwischenzeitlich durch einen Elfer (62.) nach Handspiel von Samuel Umtiti zum 1:1 ausgleichen können. Der Sieg für „Les Bleus“ war jedoch hart erarbeitet. Erstmals wurde dabei auch ein Tor nach einem Videobeweis gegeben. Schiedsrichter Andres Cunha aus Uruguay entschied vor dem 1:0 nach Rücksprache mit dem Videoassistenten auf Strafstoß für die Franzosen. Der Australier Josh Risdon hatte Griezmann gefoult.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball