Blatter will WM-Partie in Moskau besuchen

Der frühere Präsident des Fußballweltverbands (FIFA), Joseph Blatter, will sich bei seinem WM-Besuch auf Einladung von Kreml-Chef Wladimir Putin die Vorrundenpartie Portugal gegen Marokko am Mittwoch anschauen. Das teilte Blatters Sprecher am Montag auf Anfrage mit. Am Dienstagmittag wird Blatter wie bereits geplant von Zürich nach Moskau fliegen und tags darauf die Partie im Luschniki-Stadion verfolgen.

Der 82-jährige Schweizer ist derzeit für sechs Jahre von allen Fußballaktivitäten gesperrt, ein Tribünenbesuch bei der WM wäre ihm damit allerdings nach derzeitiger Auslegung der FIFA-Statuten nicht untersagt. Die FIFA wollte den bevorstehenden Besuch von Blatter zuletzt nicht kommentieren.

Im Frühjahr hatte der Ex-Verbandschef berichtet, dass er gerne der Einladung Putins nachkommen werde. Zur Zeit der WM-Vergabe an Russland im Dezember 2010 war Blatter noch FIFA-Chef.