Themenüberblick

Die Ausgangslage in Gruppe D

Selbst nach den bisher schwachen WM-Auftritten hat Argentinien noch Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. Die Südamerikaner benötigen am Dienstagabend in St. Petersburg gegen Nigeria unbedingt einen Sieg - und selbst dann darf auch Island im Duell mit Fixaufsteiger Kroatien in Rostow auf den Aufstieg hoffen.

Kroatien (6 Punkte, 5:0 Tore) bereits aufgestiegen

Nigeria (3 Punkte, 2:2 Tore) kommt weiter:

  • bei einem Sieg gegen Argentinien.
  • bei einem Unentschieden gegen Argentinien, wenn Island nicht gegen Kroatien gewinnt.
  • bei einem Unentschieden gegen Argentinien, wenn Island mit einem Tor Unterschied gegen Kroatien gewinnt.
  • bei einem Unentschieden gegen Argentinien, wenn Island mit zwei Toren Unterschied gegen Kroatien gewinnt, aber insgesamt weniger oder gleich viele Tore geschossen hat.

Island (1 Punkt, 1:3 Tore) kommt weiter:

  • bei einem Sieg mit drei oder mehr Toren Unterschied gegen Kroatien, wenn Nigeria und Argentinien unentschieden spielen.
  • bei einem Sieg mit zwei Toren Unterschied gegen Kroatien, wenn Nigeria und Argentinien unentschieden spielen und Island insgesamt mehr Tore als Nigeria geschossen hat.
  • bei einem Sieg gegen Kroatien, wenn Argentinien gegen Nigeria gewinnt und insgesamt eine schlechtere Tordifferenz als Island hat.

Sollten Island und Argentinien gleich viele Punkte, die gleiche Tordifferenz und die gleiche Anzahl erzielter Tore haben, entscheidet zunächst die Fairplay-Wertung und anschließend das Los.

Argentinien (1 Punkt, 1:4 Tore) kommt weiter:

  • bei einem Sieg gegen Nigeria, wenn Island nicht gegen Kroatien gewinnt.
  • bei einem Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied gegen Nigeria, wenn Island gegen Kroatien gewinnt und danach eine schlechtere Tordifferenz als Argentinien hat.

Sollten Argentinien und Island gleich viele Punkte, die gleiche Tordifferenz und die gleiche Anzahl erzielter Tore haben, entscheidet zunächst die Fairplay-Wertung und anschließend das Los.

Links: