Brasilien holt sich WM-Torrekord vor Deutschland

Deutschland hat nach dem frühen Vorrunden-Aus in Russland auch den ewigen Fußball-WM-Torrekord verloren. Mit den Toren von Neymar und Roberto Firmino gegen Mexiko am Montag im Achtelfinale kommt Rekordweltmeister Brasilien nun auf 228 Treffer und hat damit vor Deutschland (226) die Führung übernommen. Das DFB-Team war noch mit einem 224:221-Vorsprung auf die „Selecao“ ins Turnier gegangen.